A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W X Z

Ester

E. entstehen bei einer Reaktion von Säuren (meist organische Säuren/Fettsäuren) mit Alkoholen unter Austritt von Wasser. Native Ester (Alkoholkomponente Glycerin: Triglyceride) sind Hauptbestandteil von tierischen und pflanzlichen Fetten und Ölen. Bei synthetischen Estern ist mindestens eine der beiden Komponenten synthetischen Ursprungs oder aus nativen Rohstoffen durch Syntheseschritte hergestellt. Auf Grund der höheren Polarität der Ester besitzen sie durch die höhere Affinität zu Metalloberflächen ein besseres Schmiervermögen als Mineralöl. Bei nativen Estern ist die Temperatur- und Alterungsstabilität im Vergleich zu Mineralöl schlechter. Die Gruppe der synthetischen Ester ist durch die Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten sehr groß, wodurch sehr unterschiedliche Eigenschaftsprofile möglich sind.