A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W X Z

Korrosionsinhibitoren

auch Anticorrosion (AC) genannt, verhindern die Rostbildung auf metallischen Oberflächen z. B. auf physikalische Weise, indem sie Oberflächenschichten durch Adsorption von polaren oberflächenaktiven Stoffen bilden, wodurch der Zutritt von Wasserstoff und Sauerstoff an die Metalloberfläche verhindert wird. Ebenfalls Vermeidung von Rost durch Neutralisation von Säuren. Typische Vertreter sind die Salze der organischen Carbon- und Dicarbonsäure, Sulfonate und Wachse.