A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W X Z

Kühlschmierstoffe (Abk. KSS)

Schmierstoff, der zum Kühlen und Schmieren bei der Zerspanung (Trennen) und teilweise beim Umformen von meist metallischen Werkstoffen benutzt wird. Es existieren viele z. T. althergebrachte Bezeichnungen: Schneidöle, Bohröle, Schleifwasser, Schleiföle, Vollsynthese, Metallbearbeitungsflüssigkeiten etc. Systematische und modernisierte Bezeichnung bzw. Einteilung gemäß DIN 51502 und DIN 51385 in zwei Hauptgruppen:
1. Nichtwassermischbare Kühlschmierstoffe:
Werden unverdünnt angewendet (Schleiföl, Tiefbohröl, Automatenöl, Schneidöl, etc.)
2. Wassermischbare Kühlschmierstoffe (im Anwendungszustand: wassergemischte KSS):
Werden zur Anwendung mit Wasser verdünnt.

a) Emulgierbare KSS (im Anwendungszustand: Kühlschmier-Emulsion): Enthalten wasserunlösliche Bestandteile (meist als Basisöl).

b) Wasserlösliche KSS (im Anwendungszustand: Kühlschmier-Lösung): Enthalten nur wasserlösliche Bestandteile.