A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W X Z

H 17 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

Haftfähigkeitsverbesserer

auch Haftverbesserer bzw. Tackifier genannt, sind Polymere Verbindungen, meist Kohlenwasserstoffe mit hohem Molekulargewicht, oder hochviskose, stark polare Substanzen die die Hafteigenschaften...

Haftschmierstoffe

Zähe, klebrige und oft hochviskose Schmieröle mit Haftverbesserern, häufig auch fadenziehend. Werden zur besseren Applizierbarkeit oft mit leichtverflüchtigenden Lösemitteln verdünnt.

Haftzusätze

Additive, die die Haftung von Schmierstoffen auf Oberflächen verbessern.

Halal

arab.] H. bedeutet aus islamischer Sicht zulässig, erlaubt oder gestattet. Schmierstoffe für den Lebensmittelbereich können von Halal-Zertifizierern hinsichtlich der Verwendung der Rohstoffe und...

Härteöle

Öle zur Wärmebehandlung von Stählen zur Einstellung definierter Härte (Härten, Vergüten, Anlassen). Je nach Einsatztemperatur und Anforderungen verwendet man Anlassöle (Badtemperatur bis ca. 320...

Hartwasserstabilität

Eigenschaft, bei Kontakt mit hartem Wasser stabile Emulsion en und Dispersion en bzw. keine übermäßigen Ablagerungen zu bilden.

HC

Kennbuchstabe der Schmierstoffkennzeichung für Polyalphaolefinbasierte Schmierstoffe, Verwendung z. B. CLP HC.

HEES

Kennbuchstaben für Hydrauliköle auf der Basis synthetischer Ester.

Herberttest

Wird bei wassermischbaren bzw. wassergemischten Kühlschmierstoffe n als Korrosionsschutztest bei Gusseisen in Gegenwart von Stahlspänen angewendet. Bestimmung nach DIN 51360 T1.

HETG

Kennbuchstaben für Hydrauliköle auf der Basis nativer Triglyceride (native Esteröle).

HFA

Kennbuchstaben für schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten Typ A: HFAE - Öl-in-Wasser-Emulsionen, HFAS - wässrige Lösungen.

HFC

Kennbuchstaben für schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten Typ C: wässrige Polymerlösungen (siehe auch Wasser-Glykol).

HLP

Kennbuchstaben für Hydrauliköle nach DIN 51524-2, die Alterungsschutz- und Korrosionsschutzadditive sowie Wirkstoffe zur Reibungs- und Verschleißminderung enthalten. Typische HLP Klassen sind:...

HLPD

Kennbuchstabe der Schmierstoffkennzeichung für Hydrauliköle mit detergieren den Eigenschaften.

HVLP

Kennbuchstaben für Hydrauliköle mit hohem Viskositätsindex (min. 140) nach DIN 51524-3, die Alterungsschutz- und Korrosionsschutzadditive sowie Wirkstoffe zur Reibungs- und Verschleißminderung...

Hydrauliköl

Hydrauliköle bezeichnen hochausraffinierte mineral- und/oder syntheseölhaltige Druckflüssigkeiten mit guter Alterungsbeständigkeit sowie tiefem Stockpunkt, nichtschäumend und mit niedriger...

Hypoidgetriebeöle

Zur Verwendung in Kraftfahrzeug-Achsantrieben mit spiralverzahnten und achsversetzten Kegelradantrieben (Hypoidgetriebe) geeignete Schmieröle mit Extreme-Pressure-Additiven (EP-Additive).